Aktuelle News

Umweltministerium richtet zentrale Informationsseite zum Thema »nachhaltige Produktion« ein

Als zukunftsorientierte Wirtschaftsregion will Baden-Württemberg auch bei der nachhaltigen Produktion eine Vorreiterrolle einnehmen. Die Digitalisierung bietet hierbei große Potenziale für mehr Nachhaltigkeit. Viele Unternehmen im Land nutzen bereits innovative Maßnahmen, um zukunftsfähig zu wirtschaften. Dabei werden sie von zahlreichen Initiativen unterstützt. Um dieses Potenzial zu teilen, Unternehmen zu vernetzen, bestehende Initiativen zu bündeln und andere Unternehmen zu motivieren, wurde die Plattform »Nachhaltige Produktion« geschaffen, teilte das Umweltministerium mit. Hier finden Unternehmen mit »Lust auf Zukunft« unterstützende Informationen und beispielhaft Maßnahmen als Anregung für das eigene Wirtschaften.

Handlungsfelder, Chancen für die Wirtschaft, Initiativen und Praxisbeispiele werden auf der Webseite gebündelt und aufgezeigt. In diesem Zuge werden auch beispielhaft Maßnahmen von Unternehmen aus Baden-Württemberg vorgestellt, die zur Inspiration anregen.

„Wir freuen uns sehr, dass viele unserer Dualen Partner das Thema Nachhaltigkeit verfolgen und mitunter hier exemplarisch aufgeführt sind“, so Prorektorin Prof. Dr. Böttcher, die an der DHBW Villingen-Schwenningen auch das Thema »Nachhaltigkeit« koordiniert. „Nachhaltigkeit verfolgen wir als DHBW und als Standort Villingen-Schwenningen auf unterschiedlichen Ebenen, sei es im Gebäude-Management, der Verwaltung oder der Lehre. Gerade im letztgenannten werden wir – auch verstärkt durch die Green Offices – in Zukunft einen Schwerpunkt legen und freuen uns, die Zusammenarbeit mit unseren Dualen Partnern weiter auszubauen.“

Zur Informationsseite des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg.

Bild: Thirdman von Pexels
"Annika Honacker"

Annika Honacker