Gleichstellungsbeauftragte

Gleichstellungsbeauftragte

GLEICHSTELLUNG / CHANCENGLEICHHEIT

An der DHBW werden die beiden Bereiche Gleichstellung: für den wissenschaftlichen Bereich ( d.h. Studierende, Professoren/-innen, Akademische Mitarbeiter/-innen) und Chancengleichheit: für den nichtwissenschaftlichen Bereich (d.h. Beschäftigte im wissenschaftsstützenden Bereich) unterschieden. Im Bereich Gleichstellung wirken die Zentrale Gleichstellungsbeauftragte (ZGB) und auf örtlicher Ebene die Örtlichen Gleichstellungsbeauftragten (GB) bei der Durchsetzung der Chancengleichheit von Frauen und Männern mit (LHG § 4, Abs. 3). Im Bereich Chancengleichheit achten die Beauftragte für Chancengleichheit (BfC) auf zentraler Ebene und die Ansprechpartnerinnen für Chancengleichheit (AP der BfC) auf örtlicher Ebene auf die Durchführung und Einhaltung des Chancengleichheitsgesetzes und unterstützen die Hochschule bei dessen Umsetzung (ChancenG § 21, Abs. 1).

(DHBW Glossar auf www.dhbw.de)


Beauftragte für Chancengleichheit

Ihre Aufgaben ergeben sich aus dem Chancengleichheitsgesetz. Sie wird auf zentraler Ebene vom Senat gewählt. An den Studienakademien werden Ansprechpartnerinnen bestellt.

Prof. Dr. Beate Blank

Prof. Dr. Martina Menne

"Ursula Schmidt"

Ursula Schmidt

"Ulrike Hettich-Wittmann"

Ulrike Hettich-Wittmann