Aktuelle News

Finanzplanung ist Lebensplanung

Am 27. April 2021 richteten die beiden stellvertretenden Gleichstellungsbeauftragten der DHBW Villingen-Schwenningen, Prof. Dr. Paula Wellmann und Dr. Sabrina Kummer, einen virtuellen Vortragsabend zum Thema Frauen und Finanzen unter dem Titel »Kein Geld macht auch nicht glücklich – wie Frauen aktiv ihre (finanzielle) Zukunft gestalten« aus. Rund 160 interessierte Studentinnen, Hochschulangehörige und Alumnae nahmen an der zweistündigen Veranstaltung teil. Als Gastreferentin erläuterte Annika Peters, selbst Alumna der DHBW Stuttgart, wie es Studentinnen und jungen Frauen gelingt, schon früh in ihrem (Berufs-) Leben die richtigen Weichen für die Sicherung der persönlichen finanziellen Unabhängigkeit zu stellen.

Anstoß für die Veranstaltung war der Gedanke, dass das Thema Finanzen bei Frauen weit(er) oben auf der Agenda stehen sollte, so die Einschätzung Peters. „Sie stehen im finanziellen Bereich regelmäßig schlechter da als Männer und beziehen zahlreichen Studien zufolge niedrigere Gehälter als Männer. Häufig übernehmen sie die Pflegearbeit und die Betreuung von Kindern, was folglich zum Verdienstausfall (Gender-Pay-Gap) und zu der sogenannten Versorgungslücke im Alter (Gender-Pension-Gap) führt“, erläutert die Referentin. Dadurch seien Frauen besonders stark von Altersarmut bedroht.

„Wir müssen Frauen dazu ermutigen, die eigenen Finanzen selbst in die Hand zu nehmen und finanziell unabhängig zu sein – und das auch in allen Lebensphasen zu bleiben“, erklärt Kummer.

Der Vortrag widmete sich insbesondere den Fragen, wie eine Finanzplanung gelingt und welche Versicherungsmodelle als junge Erwachsene ggf. sinnvoll sein können. Die Teilnehmerinnen erhielten Tipps, wie eine Bestandsaufnahme der eigenen Finanzlage helfen kann, Ziele zu definieren, und was nötig ist, damit der langfristige Vermögensaufbau gelingt. Auch Geldanlagen und erste Schritte zu einer Vorsorge für das Alter besprach Peters: „Es muss dem Risiko vorgebeugt werden, dass das Geld zwar weg, ich aber immer noch da bin.“ Den Schluss des Vortrags gestaltete die Kommunikation über Finanzen in der Beziehung und wie beide Partner trotz Care-Arbeit und gegebenenfalls zeitweise niedrigerem Erwerbseinkommen ihre finanzielle Unabhängigkeit bewahren können.

Die Veranstaltungsreihe soll am 9. November 2021, 17 Uhr, mit einem zweiten Vortrag zum Themenschwerpunkt Geldanlage, ETFs und Nachhaltigkeit fortgesetzt werden.

Bild: Pixabay (Pexels)
"Annika Honacker"

Annika Honacker