Aktuelle News

Blockheizkraftwerk mit Nahwärmenetz versorgt ab 2020 die Gebäude des Campus Villingen-Schwenningen

Seit Anfang April 2019 laufen umfangreiche Bauarbeiten für den Einbau eines Blockheizkraftwerks (BHKW) an der DHBW VS. Nahwärmeleitungen werden die Gebäude Friedrich-Ebert-Straße 28-30 sowie 32 und die Erzbergerstraße 16/17 miteinander verbinden und die Wärmeversorgung der einzelnen Gebäude sicherstellen. Die Mensa sowie die Gebäude Karlstraße 29/31 werden ebenfalls weiterhin mitversorgt. Die Betriebskosten sollen nach der Umsetzung dieser Baumaßnahmen im Vergleich zur Bestandsituation jährlich um rund 75.000 € sinken. Das bedeutet auch, dass der Verbrauch fossiler Brennstoffe (Erdgas) reduziert werden kann.

Vorausgegangen war eine energetische Untersuchung der Wärmeerzeugung auf dem Campus, mit dem Ergebnis, dass eine zentrale Wärmeversorgung die dezentrale Versorgung der einzelnen Gebäude in puncto Wirtschaftlichkeit aussticht. Momentan werden die Gebäude der DHBW VS dezentral versorgt. Neben dem BHKW werden drei Brennwertkessel bzw. -thermen installiert. In der Heizzentrale, die sich in der Friedrich-Ebert-Straße 28-30 befinden wird, werden zudem zwei Pufferspeicher eingebaut, die die Laufzeit des BHKWs verbessern.

Des Weiteren wird die Raumlufttechnische Anlage (RLT) der Mensa mit Wärmerückgewinnungsanlagen (WRG) nachgerüstet und einige Fenster und Außentüren in der Friedrich-Ebert-Str. 32 erneuert. Die Inbetriebnahme der Anlage ist Mitte 2020 geplant.

Baustelle am Campus DHBW VS (Bild: DHBW VS)
Die Baustelle am Campus DHBW VS (Bild: DHBW VS)
"Annika Honacker"

Annika Honacker