Aktuelle News

Mediale Lebenswelten von jungen Menschen

Referent Michael Malina beleuchtete in seinem Vortrag „Mediale Lebenswelten von jungen Menschen – Selbstoptimierung oder psychischer Stress?“ Aspekte eines Lebens zwischen Fitnesstracker, Beauty-Filter, Instagram und WhatsApp ? im vollbesetzten Audimax am 5. Februar 2019 im Rahmen eines Campusabends.

Die Medienlandschaft habe sich in den letzten 30 Jahren stark verändert. Nahezu alle Jugendliche sind dank mobilem Internet immer online.
Dadurch hat sich die  Lebenswelt von Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Generation AlwaysOn durch mediale Lebensräume erweitert. Sie bieten neue Möglichkeiten der gesellschaftlichen Vernetzung, der sozialen Teilhabe, von Selbstpräsentation und -reflexion. Auf der anderen Seite sind sie mitunter manipulativ, die Fülle der Angebote muss gefiltert und bewältigt werden. Es ist eine Kunst, sich nicht in dieser Welt zu verlieren. Michael Malina bestärkte in seinem Vortrag auch die Wichtigkeit, dass Eltern sich in der Vielfalt der medialen Welt gut auskennen, um hier ihre Kinder im richtigen Umgang unterstützen zu können.

Im Rahmen des Vortrages wurde unter anderem diskutiert, an welcher Stelle Eltern überhaupt die Möglichkeit besitzen, sich über diese Themen zu informieren. Hebammen informieren beispielsweise heute über die Probleme von Smartphonenutzung beim Stillen.

Referent Michael Malina ist Diplom-Pädagoge, systemischer Therapeut und Dozent an der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen.

"Johannes Stumpf"

Johannes Stumpf