Aktuelle News

Fachveranstaltung im Kanzleramt

Professor Dr. Dr. Jan Ilhan Kizilhan ist von der Bundesintegrationsbeauftragten, Staatsministerin Annette Widmann-Mauz, zu einem Fachgespräch am 27.2.2019 ins Bundeskanzleramt zum Thema Gewaltschutz von geflüchteten Frauen eingeladen.
In diesem Zusammenhang werden zu dem Thema Gewaltprävention für geflüchtete Frauen und Männer mehrere Publikationen, unter anderem auch der „MiMi-Männerratgeber“ der Presse vorgestellt.

Inzwischen wurden in Deutschland im Bereich Gewaltprävention 6.500 Menschen ausgebildet.  Zu Gewaltprävention gehören nicht nur Frauen, sondern auch Männer. Das Ziel ist eine weitere Konzeptentwicklung und Schulung von Männern zu Mediatoren für Gewaltprävention und Selbstschutz. In Schulungen, die in elf Sprachen gehalten werden,  können Männer lernen mit Gewalt umzugehen, keine Gewalt anzuwenden, sondern eine gewaltfreie Lösung erarbeiten.

Professor Kizilhan ist Leiter des Instituts für Transkulturelle Gesundheitsforschung an der DHBW Villingen-Schwenningen. Das Institut begleitet die Forschung auf dem Gebiet der Gewaltprävention und evaluiert die Fort- und Weiterbildungen.

v. links: Prof. Dr. Dr. Jan Ilhan Kizilhan und Staatsministerin Annette Widmann-Mauz
"Johannes Stumpf"

Johannes Stumpf