News

Wege zu Meditation im täglichen Leben

Sehr gut besucht war der Campus Abend am 04.10.18 zu „Meditation im Buddhismus – alles geschieht im eigenen Geist“ mit Julianne Ferenczy

Die im Diamantweg-Buddhismus aktive Reiselehrerin gab eine alltagsnahe und unterhaltsame Einführung in das Thema und zeigte, dass sich Meditation gut im täglichen Leben integrieren lässt. Dazu gehört das Verständnis, dass alles, was erlebt wird, Produkt des eigenen Geistes ist. Als Methoden, die zu einer klaren, freudvollen Wahrnehmung des Geistes führen, erläuterte Julianne Ferenczy verschiedene Aspekte formaler Mediation. Am Ende des Abends fand eine gemeinsame Meditation mit den Besucher_innen statt. Einige DHBW Studierende kamen tags darauf zu einem weiteren Vortrag der Referentin im Buddhistischen Zentrum Villingen-Schwenningen, mit dem der CampusAbend auf Initiative von Prof. Dr. Karin E. Sauer ausgerichtet worden war.

(v. l. n .r.) Prof. Dr. Karin E. Sauer und Referentin Julianne Ferenczy
"Ulrike Hettich-Wittmann"

Ulrike Hettich-Wittmann