Aktuelle News

In seiner Sitzung vom 14. November 2019 hat der Örtliche Hochschulrat der DHBW Villingen-Schwenningen einen neuen Vorsitzenden, dessen Stellvertretung und eine zweite Prorektorin gewählt

Die Mitglieder des Örtlichen Hochschulrats haben Andreas Hahn zum Vorsitzenden gewählt. Er ist Leiter des Bereichs Finanzen und Controlling bei der Aesculap AG in Tuttlingen und war bereits zuvor als Vertreter seitens der Dualen Partner Mitglied im Hochschulrat. Zur stellvertretenden Vorsitzenden wurde Professorin Dr. Christina S. Plafky gewählt. Sie ist Professorin für Soziale Arbeit an der DHBW Villingen-Schwenningen.

„Mit Herrn Hahn und Frau Professorin Plafky hat der Örtliche Hochschulrat zwei engagierte und hochgeschätzte Persönlichkeiten aus seiner Mitte gewählt. Sie verkörpern die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen akademischer Welt und Dualen Partnern an unserer Hochschule. Ich bin überzeugt, dass sie bei der strategischen Weiterentwicklung der DHBW auch künftig wichtige Impulse setzen werden“, sagte Dr. Wolf Dieter Heinbach, Kanzler der DHBW.

In der Sitzung des Örtlichen Hochschulrates fand eine zweite, wichtige Wahl statt. Professorin Dr. Annabelle Böttcher wurde zur Prorektorin der DHBW Villingen-Schwenningen gewählt und komplementiert somit neben Rektor und Prorektor die dreigegliederte Besetzung des Rektorats. Als Prorektorin ist Böttcher gleichzeitig Dekanin der Fakultät Sozialwesen der DHBW Villingen-Schwenningen. Böttcher ist promovierte Politikwissenschaftlerin und verbrachte im Zuge eines Forschungsaufenthalts mehrere Jahre in Syrien und dem Libanon. 2006 wurde sie von der Freien Universität Berlin im Fach Islamwissenschaften habilitiert. Die Islamwissenschaftlerin und Nahostspezialistin arbeitete unter anderem für das Internationale Komitee des Roten Kreuzes in Genf. Als Delegierte und Beraterin für humanitäre Einsätze arbeitete sie unter anderem im Irak, Jordanien, Jemen, Bangladesch, Niger, Libanon, Syrien und der Türkei. Themenschwerpunkte mit denen sich Böttcher auseinandersetzt sind unter anderem islamische Kultur und Religion, Gesundheit und Migration, Flucht, medizinische Versorgung in Kriegs- und Krisengebieten. Sie lehrte als Professorin, Gastdozentin und Privatdozentin in Odense (Dänemark), Berlin und Wien.

„Ich freue mich über die Entscheidung des Örtlichen Hochschulrats und gratuliere Frau Professorin Böttcher zur Wahl als Prorektorin und Dekanin der Fakultät Sozialwesen der DHBW Villingen-Schwenningen sehr herzlich“, sagte Professor Dr. Ulrich Kotthaus nach der Sitzung. „Gemeinsam mit Frau Professorin Böttcher und dem Prorektor und Dekan der Fakultät Wirtschaft, Professor Dr. Torsten Bleich, werden wir nun zu dritt in den kommenden Monaten eine Ressortverteilung vornehmen können. Ich freue mich auf eine fruchtbare Zusammenarbeit und bin froh darüber, dass die Expertise unserer neuen Prorektorin und Dekanin zukünftig in unsere Arbeit miteinfließen wird.“

„Ich danke allen Beteiligten für das in mich gesetzte Vertrauen und freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen des Rektorats, der Fakultäten und der Verwaltung. Ich bin sehr gespannt darauf, in den nächsten Monaten und Jahren nicht nur die DHBW kennenlernen zu können, sondern auch die Studierendenschaft, das Netzwerk der Dualen Partnern und Villingen-Schwenningen als Standort mit hoher Lebensqualität“, so die neu gewählte Prorektorin und Dekanin der Fakultät Sozialwesen der DHBW Villingen-Schwenningen.

v.l.: Torsten Bleich, Ulrich Kotthaus, Andreas Hahn, Annabelle Böttcher, Wolf Dieter Heinbach, Christina S. Plafky (Bild: DHBW Villingen-Schwenningen).
"Annika Honacker"

Annika Honacker