News

Exkursion des Studiengangs Sozialwirtschaft nach Amsterdam

Studierende der Sozialwirtschaft des Jahrgangs 2016 (6. Semester) reisten im Rahmen einer Exkursion vom 16. bis 20. Juli 2019 nach Amsterdam. Das Exkursionsprogramm orientierte sich inhaltlich an den spezifischen Vertiefungsrichtungen des Studiengangs. Durch sogenannte „Field trips“ in mannigfaltige niederländische Sozial- und Gesundheitseinrichtungen verschafften sich die Studierenden von deren Arbeit ein genaues Bild und tauschten sich vor Ort mit den Mitarbeitenden aus. Exemplarisch besuchten die Teilnehmenden Altenpflegedienste und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe besucht. Außerdem wurden Unternehmen aus dem Bereich Klinikmanagement, wie etwa das Academic Medical Center Amsterdam, näher in Augenschein genommen. Durch den Besuch der Institutionen gewannen die Studentinnen und Studenten vertiefte Einblicke in das niederländische Sozialsystem. Ein weiteres Highlight war die Besichtigung des Königspalasts.

„Insgesamt können wir festhalten, dass die Studienfahrt in starkem Maße den Praxisbezug des Studiengangs Sozialwirtschaft erweiterte und für die Studierenden einen großen Mehrwert bietet. Sie lernen auf diese Weise das wirtschaftliche, soziale und politische Leben der Niederlande kennen und hatten darüber hinaus die Möglichkeit ihr Netzwerk international zu erweitern; möglicherweise sogar Kontakte zu potentiellen Kooperationspartnern zu knüpfen“, fasst Studiengangsleiter Professor Dr. Steffen Arnold die Exkursion zusammen. Abgerundet wurde das Rahmenprogramm durch zwei gemeinsame Abendessen mit Diskussionen zu den gewonnenen Eindrücken. Begleitet und betreut wurden die Studierenden vom Studiengangsleiter Professor Arnold sowie dem hauptamtlichen Dozenten Professor Dr. Markus Schoor.

Studierende der Sozialwirtschaft in Amsterdam auf Exkursion
Studierende der Sozialwirtschaft in Amsterdam auf Exkursion
"Johannes Stumpf"

Johannes Stumpf