News

Die MIWIs auf Studienfahrt nach Schottland

Beliebte Ziele auf Studienfahrten sind oftmals andere Hochschulen, sprich die Konkurrenz bzw. Hochschulpartner. Die University of Glasgow ist stolz, die Viertälteste in Großbritannien zu sein und thront entsprechend imposant und geschichtsbewusst auf der Anhöhe von Glasgow – einer quirligen und strebsamen Stadt. Doch absolute „Krönung“ von Schottland ist sicherlich und zurecht Edinburgh – eine faszinierende, architektonisch einmalige Stadt. Das Selbstbewusstsein Edinburghs spiegelt sich auch im schottischen Parlament wieder – gebäudlich (umgedrehtes Schiff) und politisch die Eigenständigkeit Schottlands betonend. Übrigens ganz in der Nähe des Parlaments findet sich der Canongate Cemetery und deshalb erwähnenswert, weil auf diesem Friedhof der Autor des „Wealth of Nations“ und Begründer der Volkswirtschaftslehre, Adam Smith, in einem imposanten Grabmal seine letzte Ruhestätte gefunden hat. Doch zurück aus dem 18. Jahrhundert in die Moderne. Die Besichtigung der Edinburgh Beer Factory entpuppte sich als hippe Marketing-Vorlesung. Das junge Start-Up-Unternehmen zelebrierte ein ungewöhnliches Programm – beginnend mit Bier und viel Atmosphäre und am Schluss erst die obligatorische, aber kompakte Erläuterung des Brauverfahrens. Professionell stelle sich auch die Scottish Whisky Destillery dar – wobei man je nach Geschmack eher süßlichen oder rauchigen Whisky genießen kann. Genießen und bewundern konnte der Studiengang Mittelständische Wirtschaft auch nebenan das Edinburgh Castle und die Royal Mile und viele weitere unvergessliche Sehenswürdigkeiten auf seiner fünftägigen Studienfahrt nach Schottland.

"Ulrike Hettich-Wittmann"

Ulrike Hettich-Wittmann