Aktuelle News

Besuch aus Jordanien

Seit sechs Jahren kooperiert die DHBW mit der German Jordanian University (GJU) in Amman. Das International Office in Villingen-Schwenningen koordiniert dabei das Programm für alle DHBW-Standorte. Im Zentrum der Kooperationsvereinbarung steht der Studierendenaustausch, jedoch ermöglicht sie auch Vorlesungen an der Partnerhochschule für Dozierende beider Seiten. Kurzprogramme in Jordanien für Studierende der DHBW sind bereits geplant und sollen 2022 oder 2023 stattfinden.

Professor Dr. Ralf Roßkopf, Vizepräsident der GJU, ging bei seinem Besuch auf die verschiedenen Kooperationsprojekte und zukünftigen Entwicklungen ein. Gemeinsam mit Prorektor Professor Dr. Gert Heinrich sowie Claudia Rzepka und Sarah Brucker vom International Office tauschte Roßkopf sich über die Ziele und Projekte der nächsten Jahre aus. „Das »Flying Faculty Programm« und der Sommerkurs »Learn Arabic and Discover Jordan« sollen ab nächstes Jahr wiederaufgenommen werden“, berichtet Rzepka. „Zudem findet ein fachlicher und akademischer Austausch über die jeweiligen Netzwerktreffen der GJU statt.“

Die GJU hat ein deutschlandweites Netzwerk mit 120 Partnerhochschulen. Nach dem Vorbild der Hochschulen für angewandte Wissenschaften wurde die Universität im Jahr 2005 gegründet und ist das größte Bildungsprojekt des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) außerhalb Deutschlands. Inzwischen baut die GJU das Angebot an dualen Studienprogrammen stark aus, wodurch der fachliche Austausch mit der DHBW besonders geschätzt wird.

Alle Studierenden der GJU verbringen in ihrem Studienverlauf ein Jahr in Deutschland. In diesem Jahr studieren sie ein Semester an einer deutschen Hochschule, auf das ein vier- bis sechsmonatiges Praktikum folgt. Eine Voraussetzung dafür ist, dass alle Studierenden während des Studiums in Jordanien ihre Deutschkenntnisse auf ein fortgeschrittenes Niveau bringen.

Im September werden an der DHBW 14 Studierende in ihr Deutschlandjahr starten, von denen fünf ihr Semester am Standort Villingen-Schwenningen verbringen werden. Die Studierenden werden vom Team des International Office auch bei der Bewerbung für ihr anschließendes Praktikum unterstützt. „Wir freuen uns darauf, die Studierenden zum Theoriesemester zu begrüßen“, so Rzepka.

Die German Jordanian University (GJU) in Amman.
"Annika Honacker"

Annika Honacker