Blickpunkt 83

Smarte und nachhaltige Zukunft

Liebe Duale Partner,
sehr geehrte Damen und Herren,

Sie kennen die DHBW bereits als bewährte und zuverlässige Partnerin bei der Ausbildung Ihrer dual Studierenden. Heute laden wir Sie ein, die DHBW als forschungsaktive Hochschule näher kennen zu lernen.

Die Forschung an der DHBW lebt von der Expertise ihrer Professor*innen, deren kontinuierliche Beschäftigung mit aktuellen Forschungsthemen zugleich die Basis einer praxisorientierten akademischen Lehre ist. Laut Landeshochschulgesetz ist es der spezifische Auftrag der DHBW, Forschung im Zusammenwirken mit ihren Dualen Partnern zu betreiben. Gemeinsam identifizieren und bearbeiten wir relevante Fragestellungen und fördern so den wechselseitigen Wissenstransfer zwischen Theorie und Praxis.

Der nächste DHBW Forschungstag am 4. Februar 2021 an der DHBW Mannheim richtet sich deshalb ausdrücklich auch an die Dualen Partner. An diesem Tag dreht sich alles rund um das Thema „smarte und nachhaltige Zukunft“. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir der Frage nachgehen, wie die an der DHBW betriebene anwendungsorientierte und kooperative Forschung dabei helfen kann, unsere Zukunft smart und nachhaltig zu gestalten. Dazu bieten wir ein vielfältiges Programm mit Vertreter*innen aller Studienakademien und Studienbereiche an. Die am Standort Mannheim verankerten Forschungscluster Enterprise Data Science Centers (EDSC) und Elektrochemie (ELCH) werden sich ebenfalls präsentieren. Zahlreiche Fachvorträge werden reichlich Gesprächsstoff liefern, Forschung an der DHBW erlebbar machen und den hohen praktischen Stellenwert von Forschung an der DHBW verdeutlichen. Wir würden uns freuen, wenn Sie eine der insgesamt 15 Sessions besuchen.

Aufgrund der Corona-Pandemie können wir den Forschungstag leider nicht mit einer offenen Präsenzveranstaltung zum persönlichen Austausch vor Ort anbieten. Daher wird der DHBW Forschungstag 2021 voraussichtlich vor allem
online stattfinden. Eine Anmeldung ist ab Mitte Januar unter www.dhbw.de/forschungstag möglich.

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns gerne an: forschungstag@dhbw.de.

Zurück