Publications

Mai 2019

Trauma Workbook
for Psychotherapy Students and Practitioners

Autoren: Jan Ilhan Kizilhan, Nadine Friedl, Florian Steger, Nina Rüegg, Pascal Zaugg, Christian Thomas Moser, Martin Hautzinger

Seiten: 284

Erschienen: Pabst Science Publishers, Lengerich, Auflage: 1 (2019)

 

November 2018

Psychoedukation bei Traumastörungen

Manual für die Gruppenarbeit mit MigrantInnen und Geflüchteten

Autor: Jan Ilhan Kizilhan
Erschienen: Pabst Science Publishers, Lengerich, Auflage: 1 (28. November 2018)

 

Psychoedukation bei Traumastörungen, Jan Ilhan Kizilhan (Cover)

Depresyon, Korku, ve Psikolojik Agrilar

Hastaligi Yenmenin Yollari

Autor: Jan Ilhan Kizilhan
Sprache: Türkisch
Erschienen: VWB Verlag, Berlin (November 2018)

 

Erfolgreich zum Ziel

Gesundheitskompetenz in der Berufsausbildung, Manual für Workshopleiter

Autoren: Sina Klotter, Sabine Lang, Jan Ilhan Kizilhan
Sprache: Deutsch
Erschienen: VWB Verlag, Berlin 2018

 

Erfolgreich zum Ziel, Klotter, Lang, Kizilhan (Cover)

Books

Published in 2018 / 2019

  • Kizilhan J. I., Friedl N., Steger F., Rüegg N., Zaugg P., Moser Ch. Th., Hautzinger M. (2019): Trauma Workbook for Psychotherapy Students and Practitioners. Lengerich: Pabst Science Publishers.
  • Kizilhan, J.I (2018). Depression, Angst und somatoforme Störungen. Ein Buch für Patienten. Berlin: VWB Verlag.
  • Kizilhan, J. I. (2018). Depresyon, Korku, ve Psikolojik Agrilar. Hastaligi Yenmenin Yollari. Berlin: VWB Verlag.
  • Klotter, S., Lang, S., Kizilhan, J. I. (2018). Erfolgreich zum Ziel. Gesundheitskompetenz in der Berufsausbildung, Manual für Workshopleiter. Berlin: VWB Verlag.
  • Kizilhan, J. I. (2018). Psychoedukation bei Traumastörungen. Manual für die Gruppenarbeit mit MigrantInnen und Geflüchteten. Lengerich: Pabst Science Publishers.

List with all titles

  • Kizilhan J. I., Friedl N., Steger F., Rüegg N., Zaugg P., Moser Ch. Th., Hautzinger M. (2019): Trauma Workbook for Psychotherapy Students and Practitioners. Lengerich: Pabst Science Publishers.
  • Kizilhan, J.I (2018). Depression, Angst und somatoforme Störungen. Ein Buch für Patienten. Berlin: VWB Verlag.
  • Kizilhan, J. I. (2018). Depresyon, Korku, ve Psikolojik Agrilar. Hastaligi Yenmenin Yollari. Berlin: VWB Verlag.
  • Klotter, S., Lang, S., Kizilhan, J. I. (2018). Erfolgreich zum Ziel. Gesundheitskompetenz in der Berufsausbildung, Manual für Workshopleiter. Berlin: VWB Verlag.
  • Kizilhan, J. I. (2018). Psychoedukation bei Traumastörungen. Manual für die Gruppenarbeit mit MigrantInnen und Geflüchteten. Lengerich: Pabst Science Publishers.
  • Kizilhan, J.I. (2017). Psychiatrie und soziale Berufe. Pabst Verlag.
  • Lersener, U., Kizilhan, J. (2017). Lehrbuch der Transkulturellen Psychologie und Psychotherapie, Blaue Reihe des Hogrefe.
  • Salman, R., Kizilhan, J.I. (2017). Sexualisierte Gewalt gegen Frauen in Flüchtlingsheimen, VWB.
  • Kizilhan, J., Cavelius (2016). Die Psychologie des islamisierten Terrors. Europa Verlag.
  • Kizilhan, J. (2016). Handbuch zur Behandlung kriegstraumatisierter Frauen. Berlin: VWB Verlag.
  • Kizilhan, J. (2015). Lehrbuch der psychischen Erkrankungen für soziale Berufe. Berlin: VWB Verlag
  • Kizilhan, J.I. (2014). Verortete Erinnerungen in der Gegenwart. Das religiöse und kulturelle Gedächtnis der Yeziden in der Türkei. Berlin: VWB Verlag.
  • Kizilhan, J.I. (2014). Lernen. Warum lernen so wichtig ist. Ein Buch für Kinder und Jugendliche. Istanbul: Rupel.
  • Kizilhan, J.I. (2013). Wer sind die Eziden? (Gefördert durch das Ministerium für Integration Baden-Württemberg). Berlin: VWB Verlag

Papers

2018 - 2019

  • Wolf, S., Seiffer B., Hautzinger, M., FarhanOthman, M., Kizilhan J. (2019). Aufbau psychotherapeutischer Versorgung in der Region Dohuk, Nordirak. Gründung des Instituts für Psychotraumatologie und Psychotherapie sowie Durchführung eines Masterstudiengangs für Psychotherapie und Psychotraumatologie. Zeitschrift Psychotherapeut, Ausgabe 4 - 2019, 64:322–328 https://doi.org/10.1007/s00278-019-0344-2
  • Kizilhan, J.I. (2019). Providing Psychosocial Care to Child Soldiers Living in Post-IS Iraq. ICCT Research paper. DOI: 10.19165/2019.1.05. ISSN: 2468-0486
  • Kizilhan, J.I (2018). The reliability and validity of a Kurdish version of SCL-90-R. IJSRM – International Journal of Science and Research Methodology, IJSRM/HUMAN-13/7-18
  • Kizilhan, J.I. (2018). PTSD, Pain Medication and Addiction of refugees in Iraq. Trauma Stress Disorder and Treatment, 7:2 DOI: 10.4172/2324-8947.1000186
  • Kizilhan, J.I., Salman, R. (2018). MiMi – violence prevention with migrants for migrants. Capacity building for refugee women and girls in Germany. European Journal of Public Health, Volume, 28, 2018. https://doi.org/10.1093/eurpub/cky047.162
  • Kizilhan, J.I. (2018). Posttraumatic stress disorder among former ISIS child soldiers in northern Iraq, British Journal of Psychiatry (BJP). doi.org/10.1192/bjp.2018.88
  • Kizilhan, J.I. (2018). PTSD of Rape after ISIS (“Islamic State”) captivity. Archive of Women Health, https://doi.org/10.1007/s00737-018-0824-3
  • Denkinger, J., Windthorst, P. El Sount, C., Kizilhan J.I., Zipfel, S., Junne, F. (2018). Prevalence and determinants of secondary traumatization in caregivers working with women and children who suffered extreme violence by the ‘Islamic State, Frontiers, Psychiatry doi: 10.3389/fpsyt.2018.00234
  • Kizilhan, J.I. (2018). Überlegungen zur transgenerationalen Transmission von Traumatisierungen und Traumbehandlung. Zeitschrift Trauma und Gewalt. DOI 10.21706/TG-12-3-0
  • Traub, L., Jagsch, R., Kizilhan, J.I. (2018). Posttraumatische Belastungsstörung und Depres-sion bei Yezidinnen. Prävalenz und Prädiktoren. Zeitschrift Trauma und Gewalt. DOI 10.21706/TG-12-3-0
  • Kizilhan, J.I. (2018). Transkulturelle Aspekte bei der Behandlung der Posttraumatischen Belastungsstörung. Zeitschrift Trauma und Gewalt.DOI 10.21706/TG-12-3-0 Salman, R.,
  • Kizilhan, J.I. (2018). Machtverhältnisse. Strukturelle, institutionelle und direkte Gewalt. Warum ist Gewalt eines der größten Gesundheitsrisiken für Frauen und Kinder weltweit? Deutsche Hebammen Zeitschrift, 3-2018, S. 8-15.
  • Kizilhan, J.I, Salman, R. (2018). Häusliche Gewalt im Kontext von Flucht und Gewalt, Forum Gewaltprävention, froum kriminalprävention.
  • Kizilhan, J.I. (2018). The reliability and validity of a Kurdish version of SCL-90-R. BMC-Psychiatry, eingereicht.
  • Kizilhan, J.I. (2018). Transkulturelle Aspekte von Emotionen. Psychologie in Dialog (PiD), 19:61-65
  • Kizilhan, J.I. (2018). Zur Psychologie des islamisierten Terrors. Psychotherapie im Dialog (PiD), 19:73-77
  • Themenheft für die Zeitschrift „Trauma und Gewalt“ als Herausgeber der Ausgabe 4/2018 (selbst 3 Artikel geschrieben).

2017

  • Kizilhan, J.I. (2017). The Yazidi – Religion, Culture and Trauma, Advances in Anthropology, 2017, 7, 333-339.
  • Kizilhan, J.I. (2017). Trauma and Pain in Familyorientated Societies, International Journal of Environmental Research and Public Health doi: 10.3390/ijerph15010044
  • Kizilhan, J.I. (2017). Transcultural Aspect of sexual abuse of children and adolescents with a migration background, Trauma & Treatment, 6:5 DOI: 10.4172/2167-1222.1000408.
  • Kizilhan, J.I., Noll-Hussong, M. (2017). Individual, Collective and Transgenerational Traumati-zation in the Yazidi, BMC Medicine 2017, 15:198, doi.org/10.1186/s12916-017-0965-7.
  • Gerdau, I., Kizilhan, J.I., Noll-Hussong, M. (2017). PTSD and related disorders among female Yazidi refugees following ISIS attacks. Frontiers; doi.org/10.3389/fpsyt.2017.00282
  • Kizilhan J.I. (2017) Forced Marriage and Mental Health by migrants in Germany. Arch Community Med Public Health 3(2): 071-076. DOI: http://dx.doi.org/10.17352/2455-5479.000028
  • Kizilhan, J.I. (2017). Behandlung traumatisierter Frauen in Deutschland - Transkulturelle Aspekte am Beispiel der 1000 Jesidinnen aus dem Nordirak, Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie, 11(4), 335-341.
  • Kizilhan, J.I. (2017). Patient form Middle East and the Impact of Culture on Psychological Pain-Treatment. Fibrom Open Access 2017, 2:1
  • Kizilhan, J.I., Cavelius, A. (2017). Traumata. In den Händen des IS. Gehirn und Geist, 7 (2017): 32-40.
  • Kizilhan, J.I. (2017). Verhaltenstherapie bei erwachsenen Geflüchteten mit Traumafolgestörungen. Psychotherapeut, 62:299–305.
  • K. Adorjan, S. Mulugeta, M. Odenwald, D. M. Ndetei, A.H. Osman, M. Hautzinger, S. Wolf, M. Othman, J. I. Kizilhan, O. Pogarell, T. G. Schulze (2017). Psychiatrische Versorgung von Flüchtlingen in Afrika und dem Nahen Osten - Herausforderungen und Lösungsansätze. Nervenarzt, DOI 10.1007/s00115-017-0365-4.

2016

  • Kizilhan, J.I. (2016). Vergewaltigung als Waffe. Loyal, Zeitschrift für Sicherheitspolitik, 6/2016, 26-31.
  • Kizilhan, J. (2016). Die Deutung des Schmerzes in anderen Kulturen. Der Schmerz, 30; 4, 346-351.
  • Kizilhan, J. (2016). Opfer der Terrororganisation. VPP, 5-7.
  • Kizilhan, J. (2016). Schmerzhafte Konflikte. Psychosomatik, Gehirn & Geist 3,2016 S.92-97.

2015 and before

  • Kizilhan, J.I. (2015). Religion, Kultur und Psychotherapie bei muslimischen Migranten. Psychotherapeut, 60;5, 426-433.
  • Kizilhan, J. (2015). Transkulturelle Aspekte von psychischen Erkrankungen und Psychotherapie. Blickpunkt EFL-Beratung, 35, 45-48.
  • Kizilhan, J., Salman, R. (2015). Die Psychologie des islamischen Terrors. Trauma und Gewalt, 9; 4, 328-342.
  • Kizilhan, J. (2015). Interaktion von psychischen Erkrankungen und Zwangsverheiratung bei Migrantinnen in Deutschland. Eine vergleichende Studie. Psychiatrische Praxis, 8; 430-436.
  • Kizilhan, J. (2014). Religious and cultural aspects of psychotherapy in Muslim patients from tradition-oriented societies. International Review of Psychiatry 26(3):335-43
  • Kizilhan, J. (2013). Salutogene Narration zur Biographie- und Identitätsarbeit in der Beratung und Psychotherapie bei Menschen mit Migrationshintergrund. Praxis Klinische Verhaltensmedizin und Rehabilitation, 90:120-130.
  • Kizilhan, J., Eggert, I, Wülker, V., Bengel, J. (2013). Vera Wülker, Jürgen Bengel Interaktion von Trauma und Schussverletzungen bei Zivilisten im Krieg - Am Beispiel von kurdischen Flüchtlingen in Deutschland. Zeitschrift Trauma & Gewalt, 7,4:338-346.
  • Kizilhan, J. Roniger, A., Heyman F, Tritt, K. (2013). Validation of a Turkish Version of the ICD-10 Symptom Rating (ISR). Europe's Journal of Psychology, Vol. 9(2), 1–99.
  • Kizilhan, J. (2012). Schmerzhafte Konflikte. Gehirn & Geist, 7,2012 S.60-68.
  • Kizilhan, J. (2013). Changes in disease perception, coping strategies and diagnoses in the case of first and fourth generations of Turkish migrants in Germany. European Journal of Psychology, 8:2013.
  • Kizilhan, J., Othman, M. (2012). Trauma nach einer Bombenexplosion im Irak - PTSD-Faktoren bei Opfern der größten Bombenexplosion im Irak im Jahre 2007. Zeitschrift Trauma & Gewalt, 6,1: 62-71.
  • Kizilhan, J. (2011). Posttraumatic Symptoms with young girls in the Iraq after a Genital Mutilation (FGM). European Journal of Psychiatry, 7 (2), 359-373.
  • Kizilhan, J. (2011). Klinische Problemstellungen und psychotherapeutische Aspekte in der Behandlung von Migranten und Migrantinnen in Deutschland (Hrsg.) Praxis Klinische Verhaltensmedizin und Rehabilitation.
  • Kizilhan, J. (2011). Posttraumatisches Belastungssyndrom nach Genitalverstümmelung bei kurdischen Mädchen im Nordirak. Praxis Klinische Verhaltensmedizin und Rehabilita-tion, 88:24-28.
  • Kizilhan, J., Haag, G. (2011). Die Rolle der therapeutischen Beziehung bei der Behandlung türkischer Schmerzpatienten, Praxis Klinische Verhaltensmedizin und Rehabilitation, 88:14-18.
  • Kizilhan, J. (2011). Understanding and treatment of diffuse aches and pains of patients from tradition-bound cultures. Europe‘s Journal of Psychology, 7(2), pp. 359-373.
  • Kizilhan, J. (2011). Psychotherapie in institutionellen Setting. Psychotherapiejournal 1:22-28.
  • Kizilhan, J. (2011). Überzeugungen bei sogenannten Ehrenmördern -Eine vergleichende Stu-die zwischen den sogenannten Ehrenmördern und anderen Straftätern mit aggressiven Handlungen. Zeitschrift Psychiatrie und Recht, 29:62,88-94.
  • Kizilhan, J. (2011). Verhaltenstherapie bei Menschen aus familienorientierten Gesellschaften. Praxis Klinische Verhaltensmedizin und Rehabilitation, 88: 19-23.
  • Kizilhan, J. (2011). Wahn oder Kultur? Fallkasuistik. Praxis Klinische Verhaltensmedizin und Rehabilitation, 88:29-32.
  • Kizilhan, J., Haag, G., Bengel, J. (2011). Studie über 10 Jahre stationärer psychosomatischer Rehabilitation bei türkischstämmigen Patienten: Eine prospektive Studie. Praxis Klini-sche Verhaltensmedizin und Rehabilitation, 88:9-13.
  • Kizilhan, J. (2010). Interaktion von Trauma und Reinigungszwang und Religion bei Patientinnen mit einer PTSD. Eine vergleichende Studie. Verhaltensmedizin und Verhaltenstherapie, 31 (3), 307-322. 4 / 7
  • Kizilhan, J. (2010). Kultursensitive narrative Traumatherapie bei weiblichen Opfern sexualisierter Gewalt – Untersuchung zur Wirksamkeit bei Posttraumatischer Belastungsstörung nach Extrembelastung. In: Trauma und Gewalt, 01,2010,32-40.
  • Kizilhan, J. (2010). Migration, Identität und Gesundheit. Familiendynamik. 35, (1), S.50-59.
  • Kizilhan, J. (2009). Interkulturelle Aspekte der somatoformen Schmerzstörung. Psychotherapeut. 54,4,2009, S. 81-88. Kizilhan, J. (2009). Narrative Traumatherapie. Trauma und Gewalt. 2009,01,70-76.
  • Kizilhan, J. (2008). Interaktion von Krankheitswahrnehmung und Krankheitsbewältigung bei türkischstämmigen Patienten – Eine vergleichende Studie. Verhaltenstherapie und Ver-haltensmedizin, 29 (4), 352-366.
  • Kizilhan, J. (2008). Culture-sensitive psychotherapy in the treatment of patients from tradition-bound cultures presenting with diffuse aches and pains. Journal of Psychosomatic (Iran). Isfahan Univesity of Mecdical Science Isfahan. 2009;3:3:78-90.
  • Kizilhan, J. (2008). Stimmenhören. Transkultureller-psychiatrischer Hintergrund. Zeitschrift für Sozialpsychiatrie, Kerbe 04/2008, 23-25.
  • Kizilhan J. (2008). Migration und Psychotherapie. Report Psychologie 03/08, 119-127.
  • Kizilhan J. (2008). Jugendliche Migranten, Islam und Integration. In: Conflict & communication online, conflict & communication online, Vol. 7, No. 1, 2008, ISSN 1618-0747. Kizilhan (2008). Stressverarbeitung bei traumatisierten Soldaten. Trauma und Gewalt. 01, 30-40. Kizilhan (2008). Handling of traumatic events with soldiers with war-experiences. Journal of Psychosomatic (Iran) 2008/2, 20-32.
  • Kizilhan (2007): Interkulturelle medizinisch-psychologische Begutachtung: Kulturspezifische Besonderheiten bei Migranten mit einer Posttraumatischen Belastungsstörung. Trauma und Gewalt. 02, 232-239.
  • Kizilhan, J. (2006). Islam und Integration - Jugendliche Migranten und der patriarchalische Ehrenkodex. Zeitschrift Unsere Jugend UJ3/06, 98 -109.
  • Kizilhan, J. (2005). Biographiearbeit für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund. Zeitschrift Forum Erziehungshilfen 2/2005,140-143. Kizilhan, J. (2002). Veränderungsprozesse in der Türkei seit Beginn der Beitrittspartnerschaft. Zum Reformbedarf hinsichtlich der Demokratisierung, der Durchsetzung rechtsstaatlicher Strukturen, der Stärkung der sozialen Marktwirtschaft und der Lösung des Kurdenkonfliktes. Conflict & communication online, Nr. 52, 2002, ISSN 1611-1818.
  • Kizilhan, J. (2002). Konflikte und Konfliktlösungen in patriarchalischen Gemeinschaften am Beispiel der Solidargruppen in Ostanatolien. Conflict & communication online, Vol. 1, No.1, ISSN 1618-0747.

Book Chapters

2017 - 2018

  • Kizilhan, J. (2018). Migration und Interkulturalität. In: Carl-Walter Kohlmann, Christel Salewski & Markus Antonius Wirtz (Hrsg.) Psychologie in der Gesundheitsförderung. Hogrefe.
  • Kizilhan, J. (2017). Transkulturelle Aspekte von psychischen Erkrankungen. In: Sautermeister und Skuban (Hrsg.). Psychiatrisch-psychologisches Grundwissen für die Seelsorge.
  • Kizilhan, J. (2017). Kollektiver Trauma und Terror - Traumatisiere Überlebende jesidische Frauen des islamisierten Terrors in Deutschland. In: Wielant Machleidt & Andreas Heinz (Hrsg.). Praxis der interkulturellen Psychiatrie und Psychotherapie. Migration und psychische Gesundheit. Urban und Fischer Verlag.
  • Kizilhan, J.I. (2017). Spezifische Situation in der psychotherapeutischen Begegnung. In: Maria Borcsa und Christoph Nikendei (Hrsg.). Pychotherapie nach Flucht und Vertreibung (S.100-1103). Thieme.
  • Kizilhan, J.I., Kaya, A.E. (2017). Transkulturelle Psychotherapie. In: Ayca Polat (Hrsg.) Migration und Soziale Arbeit: Wissen, Haltung, Handlung. Kohlhammer.

2011 - 2016

  • Kizilhan, J. (2014). Interkulturelle Faktoren beim sexuellen Missbrauch. In: Fegert, Hoffmann, König, Niehues, Liephardt. Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen (398-322). Heidelberg: Springer.
  • Kizilhan, J. (2014). Ethik im Yezidentum. In: H. R. Yousif. Ehthik und Religion (S. 298-310). Heidelberg: Springer.
  • Kizilhan, J. (2014). Interkulturelle Faktoren beim sexuellen Missbrauch. In: Fegert, Hoffmann, König, Niehues, Liephardt. Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen (398-322). Heidelberg: Springer.
  • Kizilhan, J. (2013) Gruppenverfahren bei Menschen mit Migrationshintergrund. In: Wilhelm Körner, Gülcan Irdem, Ulrich Bauer (Hg.). Psychosoziale Beratung von Migranten (304-316). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Kizilhan, J., Utz, K.S., Bengel, J. (2013). Transkulturelle Aspekte bei der Behandlung der Post-traumatischen Belastungsstörung. In: Robert E. Feldmann, Jr., Günther H. Siedler (Hg.). Traum(a) Migration – Aktuelle Konzepte zur Therapie traumatisierter Flüchtlinge und Folteropfer (S. 261-279). Gießen: Psychosozial-Verlag.
  • Kizilhan, J. (2013). Menschenrechte im Yezidentum. In: H. R. Yousif, H. Waldesnfels, W. Gantke (Hrsg.). Toleranz und Religion (S. 303-332). Heidelberg: Springer.
  • Kizilhan, J. (2012). Toleranz im Heidentum. In: H. R. Yousif, H. Waldesnfels, W. Gantke (Hrsg.). Toleranz und Religion (S. 303-332). Heidelberg: Springer.
  • Kizilhan J. (2012). Oral History of the Yezidis – Recollecting and Forgetting. In: P. Kreyenbroeck, C. Allison (Hrsg), Rembering the Past in Iranian Societies, Göttinger Orientfor-schung: Iranica. Mainz: Harrasowitz
  • Kizilhan, J. (2012). Gruppenverfahren bei Menschen mit Migrationshintergrund. In: A. Heinz (Hrsg.), Migration und seelische Gesundheit. Kohlhammer Verlag.

2010 and before

  • Kizilhan, J. (2010). Interkulturelle Aspekte in der Verhaltenstherapie. In: Wielant Machleidt & Andreas Heinz (Hrsg.). Praxis der interkulturellen Psychiatrie und Psychotherapie. Migration und psychische Gesundheit. Urban und Fischer Verlag, Elsevier (401-427).
  • Kizilhan, J. (2010). Psychologie der Migration. In: Wielant Machleidt & Andreas Heinz (Hrsg.). Praxis der interkulturellen Psychiatrie und Psychotherapie. Migration und psychische Gesundheit. Urban und Fischer Verlag, Elsevier (55-61).
  • Kizilhan, J. (2010). Psychotherapeutisches Arbeiten in institutionellen Settings. In: Thomas Hegemann & s, (Hrsg.). Handbuch Transkulturelle Psychiatrie (169-186). Berlin: Psychiatrieverlag.
  • Kizilhan, J. (2010). Psychosoziale Situation und religiöse Rituale der Yeziden. In: H. R. Yousif, H. Waldesnfels, W. Gantke (Hrsg.). Wege zu Religion – Aspekte-Grundprobleme- Er-gänzende Perspektiven (S. 303-332). Nordhausen: Traugott Bautz.
  • Kizilhan, J. (2009). Kultursensitiv-narrative Traumatherapie - Die Gegenwärtigkeit der Vergangenheit und ihre therapeutische Bearbeitung. In: Thomas Heise, Golsabahi (Hrsg.). Transkulturelle Psychiatrie. Berlin: Verlag für Wissenschaft und Bildung.
  • Kizilhan, J. & Beremejo, I. (2009). Migration, Kultur, Gesundheit. Jürgen Bengel, Matthias Jerusalem (Hrsg.). Handbuch der Gesundheitspsychologie und Medizinischen Psychologie (S. 509-518). Göttingen: Hogrefe Verlag.
  • Kizilhan, J. (2008). Diaspora Life: Challenge or danger? In: The Journal of Kurdish Studies, Volume VI, pp. 45-54. Department of History, University of Illinois. Peeters Publishers, Leuven.
  • Kizilhan, J. (2007): Potenziale und Belastungen psychosozialer Netzwerke in der Migration. In: Theda Borde, Matthias David (Hrsg.): Migration und seelische Gesundheit, Psychische Belastungen und Potenziale (S. 53-68), Frankfurt: Mabuse Verlag.
  • Kizilhan, J. (2006). Spezifisches Behandlungskonzept in der Psychosomatik für Migranten. In: Gesundheit und Integration. Ein Handbuch für Modelle guter Praxis (S. 200-206). (Hg.) Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Berlin 2006
  • Kizilhan, J. (2006): Psychotherapieforschung zu Migranten. In: Sonnenberger Leitlinien. Integration von Migranten in Psychiatrie und Psychotherapie. Erfahrungen und Konzepte in Deutschland und Europa, Berlin: Verlag für Wissenschaft und Bildung (VWB)
  • Kizilhan, J. (2005). Zuwanderungsgesetz mit vielen Hindernissen. Ein kleiner Schritt zur multi-kulturellen Demokratie? Identität und Integration. In: Interkulturelle Herausforderung. Bonn: Zentrum für kurdische Studien (111-128).
  • Kizilhan, J. (2004). Sozialisation im Krieg. In Sommer und Fuchs (ed.). Handbuch der Kriegs- und Friedenspsychologie. Weinheim: Beltz Verlag (S. 357-368).
  • Kizilhan, J. (2000). „Soziale und psychologische Einwirkung des Krieges auf Kinder“. In: Österreichisches Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (ed.). Konflikt und Gewalt – Ursachen - Entwicklungstendenzen - Perspektiven. Münster. agenda Verlag (S. 292-309).