News

Jetzt für den Dualen Master bewerben und zum 1. April 2020 starten!

Die Bewerbungsfrist für einen Studienstart zum Sommer Semester 2020 läuft noch bis zum 15. Januar 2020

Das Bewerbungsverfahren für die Dualen Masterstudiengänge ist geöffnet. Interessierte können sich bis zum 15. Januar 2020 anmelden. Die Masterprogramme in den Bereichen Wirtschaft, Technik und Sozialwesen bieten berufsintegrierend und berufsbegleitend ideale Voraussetzungen für eine akademische Weiterentwicklung im Job. “Viele Studieninteressierte, die bereits im Beruf stehen, wollen für ein Masterstudium nicht auf Job und Geld verzichten. Der Duale Master hebt sich dadurch hervor, dass die Masterstudierenden das Studium nicht neben, sondern im Beruf absolvieren und dabei von ihrem Arbeitgeber unterstützt werden“, sagt Ulrike Hettich-Wittmann, Leiterin der Master-Geschäftsstelle am Standort Villingen-Schwenningen.

„Im Moment befinde ich mich in der Prüfungsphase und schreibe meine Klausuren an der Studienakademie Villingen-Schwenningen. Anfang des kommenden Jahres werde ich dann mit meiner Masterthesis beginnen. Ein Thema für meine Thesis stimme ich derzeit mit meinem Dualen Partner und meinen Professoren ab“, so Marie-Christin Seemann, Masterstudentin in »MBM - General Business Management« am DHBW CAS.

Aufgrund der kompakten zwei- bis viertägigen Präsenzphasen an der Hochschule sowie der individuell planbaren Zeiten des Selbststudiums sind Beruf und Studium optimal zu vereinbaren. Aus einer Vielzahl von Modulen stellen sich die Masterstudierenden ihren Studienplan für die nächsten zwei Jahre zusammen. So lässt sich Berufliches wie Privates bestens planen. Und wenn sich Pläne ändern, bietet der nächsten Semesterstart die Möglichkeit, Module für das kommende Semester individuell umzustellen.
Am Hochschulstandort Villingen-Schwenningen steht Ulrike Hettich-Wittmann von der Geschäftsstelle des Center for Advanced Studies (DHBW CAS) bei Fragen gerne zur Verfügung.

Marie-Christin Seemann studiert »MBM - General Business Management« im Master am DHBW CAS (Bild: DHBW Villingen-Schwenningen).