News

Martin Plag in den Örtlichen Hochschulrat gewählt, Martin Kimmig ist Studiengangsleiter Wirtschaftsinformatik

Örtlicher Senat entschied in der Sitzung vom 28. Januar 2021

In der Sitzung vom 28. Januar 2021 wählten die Mitglieder des Örtlichen Senats der DHBW Villingen-Schwenningen Professor Dr. Martin Plag als Vertreter der Fakultät Wirtschaft in den Örtlichen Hochschulrat der DHBW Villingen-Schwenningen. In der gleichen Sitzung stimmte das Gremium zu, Professor Dr. Marin Kimmig die Funktion des Studiengangleiters Wirtschaftsinformatik zu übertragen. „Ich freue mich sehr über die Entscheidung des Örtlichen Senats, zwei so geschätzte und weit über ihr Fachgebiet hinaus kompetente Kollegen in den genannten Funktionen zu wissen“, beglückwünscht Professor Dr. Kotthaus seine Kollegen.

Plag vertrat bereits von 2017 bis 2019 als Wahlmitglied die Fakultät Wirtschaft im Örtlichen Hochschulrat und stellte sich erneut zur Wahl. Vorangegangen war die Wahl von Professor Dr. Gert Heinrich zum Prorektor der DHBW Villingen-Schwenningen vergangenes Jahr. Er ist damit Kraft Amtes Mitglied im Örtlichen Hochschulrat und verlor seinen Status als Wahlmitglied der Fakultät Wirtschaft im Örtlichen Hochschulrat, die nun nachbesetzt ist. Plags Kollegin, Professorin Dr. Christina Plafky, ist Wahlmitglied des Örtlichen Senats im Örtlichen Hochschulrat und vertritt die Fakultät Sozialwesen.

Kimmig lehrt seit über 20 Jahren an der DHBW Villingen-Schwenningen und forciert mit seinem fachlichen Background als Leiter des Education Support Center (ESC) innovative Entwicklungen an der Hochschule. Seit dem 1. Februar 2021 ist er Studiengangsleiter in Wirtschaftsinformatik und komplementiert nun das Leitungsteam des Studiengangs neben Professor Dr. Frank Staab und Professor Dr. Stefan Stoll.

Bild: Suzy Hazelwood (Pexels)