News

Exkursion als ein Highlight des Studiums

Kurse aus »RSW – Steuern und Prüfungswesen« reisen zum 60. Deutschen Steuerberaterkongress nach Berlin

Dreißig Jahre währt die Tradition bereits, in der Professor*innen des Studiengangs »RSW – Steuern und Prüfungswesen« zusammen mit ihren Studierenden zum Bundessteuerberaterkongress reisen. Am 2. Mai lebte die Tradition nach der pandemiebedingten Pause wieder auf. Professor Dr. Michael Birk, Professorin Dr. Sabrina Kummer, Professor Dr. Clemens Wangler und Professorin Dr. Paula Wellmann begleiteten die rund 170 Studierende des vierten und sechsten Semesters. Die große Auftaktveranstaltung im Berliner Estrel Hotel läutete am Vorabend des Kongresses die spannende Exkursion ein.

Beim diesjährigen Steuerberaterkongress zählten neben renommierten Fachleuten aus Theorie und Praxis, aus Finanzverwaltung und der Gerichtsbarkeit auch Bundesfinanzminister Christian Lindner und der Berliner Finanzsenator Daniel Wesener zu den Referent*innen. Den Vormittag des Kongresstages gestalteten insbesondere die Keynote des Bundesfinanzministers und eine Podiumsdiskussion mit Vertreter*innen der Politik und des steuerberatenden Berufsstands unter Leitung von Wolfgang Schön, dem geschäftsführenden Direktor des Max-Planck-Instituts für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen. Aktuelle steuerpolitische Entwicklungen standen dabei ebenso auf der Agenda, wie Herausforderungen im (inter-)nationalen Steuerrecht.

Im zweiten Teil der Veranstaltung erweiterten die Studierenden ihr Wissen auf Gebieten des Steuerrechts und der Betriebswirtschaftslehre und nahmen neue Anregungen mit nach Hause. Zusätzlich bot Berlin reichlich Gelegenheit, sich über den Tellerrand hinaus zu bilden, etwa bei einer Führung im Detlev-Rohwedder-Haus (Bundesfinanzministerium), beim BDI oder in den zahlreichen Museen.

Der Bundessteuerberaterkongress jährte sich 2022 zum 60. Mal. (Bild: Bundes Steuerberater Kammer)