BWL-Business Management

BWL-Digital Business Management

Die Studienrichtung Digital Business Management greift den enormen Bedeutungszuwachs moderner Informations- und Kommunikationstechnologien als Treiber für Veränderungsprozesse im Verarbeitenden Gewerbe („Industrie 4.0“), aber auch im Dienstleistungssektor („Smart Services“) auf. Die als Digitale Transformation bezeichneten Veränderungsprozesse berühren sowohl strategische als auch operative Entscheidungskalküle in der betriebswirtschaftlichen Theorie und Praxis. Digitale Transformation fungiert zugleich als Leitbegriff für die inhaltliche Ausgestaltung der Studienrichtung. Digital Business Management weist eine interdisziplinäre, auf IT- und digitalisierungsbezogene Grundlagen aufbauende Prägung auf.

This video element uses playback technology from YouTube. We're using a data protection optimized version of YouTube, where a minimum of usage and statistical data is shared you YouTube. Do you want to load the video?

 

 

Was den Studiengang BWL–Digital Business Management ausmacht, welche Voraussetzungen Du dafür mitbringen solltest und warum ein duales Studium so besonders ist, verrät Dir Laura im Video.

Core content

  • Business Administration and Economics
  • Digitalization
  • IT (IT-Management, IT-Law, IT-Security)

Schedule

12Weeks of Theory

14Weeks of Practice

3Years of Studies

210ECTS Points

Bachelor of Arts

In Kürze

Das klassische betriebswirtschaftliche Studium wird in der Studienrichtung Digital Business Management um fundierte IT- und digitalisierungsbezogenes Grundlagenwissen erweitert. Studierende verfügen über ein ausgeprägtes Interesse an wirtschaftswissenschaftlichen Grundfragen und Zusammenhängen sowie an der Auseinandersetzung mit informationstechnischen Fragestellungen. Durch diese Kompetenz sind die Absolvent*innen in der Lage, in häufig interdisziplinär besetzten Projektteams zur Digitalen Transformation fachliche und methodische Aufgaben wahrzunehmen, die Knowhow in Bereichen wie Digitale Geschäftsmodelle, Digitale Wirtschaft und Change Management erfordern.

Berufsfelder nach dem Studium

Absolventinnen und Absolventen steht dank der erworbenen Schnittstellenqualifikationen grundsätzlich ein breites Spektrum an Einsatzfeldern in der betrieblichen Praxis offen. In traditionellen Industrie-, Handels- oder Dienstleistungsunternehmen werden sie vielfach einen Einstieg in eine betriebswirtschaftliche Fachfunktion finden, in denen Projekte zum digitalen Wandel zu bearbeiten sind. Geschäfts- und Wertschöpfungsprozesse sind flexibler oder gänzlich neu zu gestalten. Kunden und Geschäftspartnerschaften müssen stärker in betriebliche Prozesse eingebunden werden, neuartige Produkte und Dienstleistungen sind zu entwickeln, die Arbeitswelt ist an den digitalen Anforderungen auszurichten.
Weitere Einsatzmöglichkeiten bestehen im Bereich des Projektmanagements oder der Digitalen Transformation bei unterschiedlichsten Dienstleistern. Aufgrund des Querschnittscharakters der Studienrichtung sind für potenzielle Duale Partner keine branchen- oder unternehmensgrößenbezogenen Einschränkungen zu beachten.

For further information,
please feel free to contact us

Prof. Dr. Vera Döring

"Heike Schmidt"

Heike Schmidt

"Alma Afrasiab"

Alma Afrasiab