wir unterstützen sie

bei der überwindung von hindernissen

Lernplattform WILLIBibliothekE-MailDualis - NotenabfrageSpeiseplan
Aufstiegsstipendium des Bundes
Weiterbildungsstipendium des Bundes
Stipendiendatenbanken

AUFSTIEGSSTIPENDIUM DES BUNDES

Voraussetzung:
  • Studieninteressierte, die eine Berufsausbildung besonders erfolgreich absolviert haben und über eine Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren verfügen.
    Besonders erfolgreich heißt:
    • eine Berufsabschlussprüfung oder eine Aufstiegsfortbildung mindestens mit der Durchschnittsnote 1,9 beziehungsweise mit mindestens 87 Punkten
      oder
    • eine besonders erfolgreiche Teilnahme an einem bundesweiten beruflichen Wettbewerb
      oder
    • begründeter Vorschlag eines Betriebs
  • Die Aufnahme eines Studiums an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule in Deutschland, der Europäischen Union oder der Schweiz.
  • Die Bewerbung ist bis zum Abschluss des zweiten Fachsemesters möglich
Förderbetrag:
  • Bei berufsbegleitenden Studiengängen [als solches wird hier das DH-Studium gewertet] können 2.000 Euro pro Jahr gezahlt werden
Weitere Infos:

Flyer Aufstiegsstipendium

Kurzinformation Aufstiegsstipendium

Ansprechpartner:

Stiftung Begabtenförderung
berufliche Bildung gGmbH (SBB)
Lievelingsweg 102-104
53119 Bonn
www.aufstiegsstipendium.de

WEITERBILDUNGSSTIPENDIUM DES BMBF

Voraussetzung:
  • Studieninteressiert, die eine Berufsausbildung absolviert haben
  • Qualifikation für das Weiterbildungsstipendium durch:
    • eine Berufsbschlussprüfung oder eine Aufstiegsfortbilung mindestens mit der Durchschnittsnote 1,9 bezw. mit mindestens 87 Punkten
      oder
    • eine besonders erfolgreiche Teilnahme an einem bundesweiten beruflichen Leistungswettbewerb.
    • Daneben ist ein Antrag durch begründeten Vorschlag des Arbeitgebers oder der Berufsschule möglich.
  • Im Zeitpunkt der Bewerbung berufstätig im Umfang von mindestens 15 Stunden pro Woche oder als arbeitssuchend gemeldet
  • Altersgrenze: unter 25 Jahren beim Zeipunkt der Bewerbung; durch Berücksichtigung von Anrechnungszeiten können bis zu drei Jahre hinzugerechnet werden.
Konditionen:
  • Zuschuss zu Kosten von berufsbegleitenden Weiterbildungen in Höhe von 5.100 Euro, verteilt auf maximal drei Jahre.
  • Bezuschussung berufsbegleitender Studiengänge, die auf der Ausbildung oder der Berufstätigkeit aufbauen.
Ansprechpartner:

Stiftung Begabtenförderung
berufliche Bildung gGmbH (SBB)
Lievelingsweg 102-104
53119 Bonn
www.bmbf.de/de/13839.php

STIPENDIENDATENBANKEN

Auf der Suche nach der besten Förderung

Im Internet findet man zahlreiche Stipendien. Es gilt diese zu sortieren und herauszufinden, mit welchem Stipendium mandie geeignetste Fördermöglichkeit bekommt. Dies ist zunächst sehr aufwändig, lohnt sich jedoch.

Viele Stipendiengeber sind auf der Suche nach geeigneten Kandidaten. Nicht immer zählt hier der Notendurchschnitt. Viel wichtiger sind oft soziales, parteiliches oder kirchliches Engagement. Die Beteiligung in einem Verein, die Mitarbeit als Jugendtrainer, der Dienst als Ministrant... viele Tätigkeiten eröffnen Wege zum Stipendium.

Die folgenden Seiten informieren zum Thema Stipendien:

---