Akademische Lehre

und berufliche Praxis

Lernplattform WILLIBibliothekE-MailDualis - NotenabfrageSpeiseplan

Jugend-, Familien- und Sozialhilfe

In den unterschiedlichen Arbeitsfeldern des Studiengangs ist es erforderlich, dass sich die Fachkräfte auf Kinder und Jugendliche sowie ihre Familien einlassen. Sie müssen in der Lage sein, deren individuelle Lebenslagen, Probleme und soziale Situationen in ihrem jeweiligen Kontext zu verstehen und daraus abgeleitete Hilfe- und Unterstützungsangebote gemeinsam mit den Betroffenen zu entwickeln. Aufgrund der Vielseitigkeit der Aufgaben wird dabei eher eine generelle Handlungskompetenz erwartet. Diese umfasst zum einen die Auswahl und den Einsatz von Methoden und Konzepten in der fallbezogenen Arbeit mit unterschiedlichen Klientengruppen und zum andern die Steuerung, Planung und Koordinierung von Hilfen und Trägern.

Studieninhalte in aller Kürze

Das in der Kinder- und Jugendhilfe zur qualifizierten Aufgabenwahrnehmung benötigte fachtheoretische Wissen und Handlungswissen sowie die methodischen Kenntnisse und sozialen Kompetenzen fokussieren sich schwerpunktmäßig auf

  • Auftrag des Kinderschutzes und der Frühen Hilfen
  • Hilfen zur Erziehung
  • Systematische Analyse der Jugend-, Familien- und Sozialhilfe sowie deren organisations- und Entwicklungsanforderungen
  • Problemlagen und Lebenswelten der Klientinnen und Klienten
  • Methoden und Konzepte
  • Rechtliche Grundlagen und Finanzierung von Leistungsangeboten
  • Reflexion der Berufsrolle und berufsethische Fragen
  • Sozialpolitische Rahmenbedingungen und Perspektiven


In der Auseinandersetzung mit diesen Studienschwerpunkten erwerben die Studierenden differenzierte Kenntnisse und Kompetenzen hinsichtlich der rechtlichen, strukturellen und methodischen Anforderungen an sozialarbeiterisches Handeln in der Jugend- und Familienhilfe, der Beratung und Problemlösung in erzieherischen Fragen der Vermittlung und Koordinierung von Hilfsangeboten, der fachlichen Begutachtung sowie der Konzeptentwicklung und der Kooperation.

Abschluss

Das dreijährige Studium endet mit einer Bewertung von 210 ECTS-Punkten und dem akademischen Grad

  • Bachelor of Arts 

Aufgaben nach dem Studium

Absolventen dieses Studiengangs erwartet eine vielfältige Tätigkeit im Bereich der Prävention, Beratung, Unterstützung und Bildung für Kinder und Jugendliche sowie deren Familien bei Jugendämtern, Sozialämtern, Sozialen Diensten freier und privater Träger Einrichtungen der frühkindlichen Erziehung, in der Heimerziehung, Jugendarbeit, in Beratungseinrichtungen sowie sozialräumlichen Projekten.

 
Studiengangsleitung


Prof. Dr. Andreas Polutta


Tel. 07720 3906-206
polutta(at)dhbw-vs.de
Schramberger Straße 26
Gebäude E, Raum 111



Prof. Brigitte Reinbold


Tel. 07720 3906-209
reinbold(at)dhbw-vs.de
Schramberger Straße 26
Gebäude E, Raum 110